Allergien bei Weihnachtsgebäck

Weihnachtsbäckerei – oh du schöne Allergiezeit

Plätzchen, Lebkuchen und Stollen – und schon kommen Kindheitserinnerungen hoch und man hat das Gefühl den Duft in der Nase zu haben. Doch nicht alle Menschen haben das wohlige Weihnachtsgefühl, denn gerade in diesen Leckereien stecken viele Allergene, die Allergikern Probleme bereiten.

Nach dem Verzehr eines Lebkuchens kommt es zu einem juckenden Hautausschlag und der Bratapfel lässt die Augen zuschwellen. Das sind typische Symptome einer Sofort Allergie. Aber auch eine verzögerte Reaktion kann auftreten, ohne einen sofort erkennbaren Zusammenhang zu einem bestimmten Lebensmittel.

Durchfall, Verstopfung, Blähungen, Kopfschmerzen und auch eine plötzliche Gewichtszunahme können hier Symptome einer verzögerten Nahrungsmittelallergie sein. Dies ist schulmedizinisch umstritten und nicht evidenzbasiert belegt.

Bestandteil vieler Weihnachtsrezepte sind Milch, Gluten, Eier und Nüsse. Diese Lebensmittel sind häufige Allergene und können unterschiedliche Reaktionen auslösen. Ist man selbst von einer Unverträglichkeit betroffen, meidet diese Lebensmittel aber gezielt oder ersetzt sie durch Alternativen, wird die Weihnachtszeit auch für Betroffene eine unbeschwerte Zeit.

Mehl spielt gerade in der Weihnachtsbäckerei eine große Rolle. Viele Menschen reagieren auf das darin enthaltene Gluten. Glücklicherweise hat sich der Markt an glutenfreien Mehlalternativen in den letzten Jahren merklich vergrößert. Waren vor ein paar Jahren glutenfreie Mehlsorten nur in ausgewählten Spezialgeschäften oder Reformhäusern zu finden, so kann man diese heute schon nahezu in jedem Discounter kaufen. Beim Kauf von glutenfreiem Mehl sollte man natürlich immer im Hinterkopf haben, was genau man draus backen möchte. Und man sollte sich darauf einstellen, dass das Endprodukt „anders“ als gewohnt schmecken wird. Neue Geschmackserlebnisse sind hier garantiert.

Allergien bei Weihnachtsgebäck

Hier eine Liste von glutenfreien Mehlen (diese Liste ist nicht vollständig):

Glutenfreie Vollkornmehle

  • Amaranth Mehl
  • Buchweizenmehl
  • Hirse Mehl
  • Leinsamenmehl
  • Mailmehl
  • Quinoa Mehl
  • Teffmehl

Glutenfreie weiße Mehle

  • Weißes Reismehl
  • Süßkartoffelmehl

Glutenfreie Stärkemehle

  • Kartoffelmehl /Kartoffelstärke
  • Maisstärke / Speisestärke
  • Tapiokamehle / Tapiokastärke

Nussmehle

  • Kokosmehl
  • Mandelmehl
  • Kastanienmehl
  • Haselnussmehl

Bohnenmehle

  • Kichererbsenmehl
  • Sojamehl

Buchtipp

Das Buch „Genial glutenfrei Backen“ von Steffi von kochtrotz ist ein super Backbuch für alle, die leckere glutenfreie Backwaren selbst backen möchten. Genau wie die beiden ersten Bücher von Steffi, bietet sie hier für jedes Rezept 3 Alternativen mit unterschiedlichen Zutaten an.  Also wirklich für jeden etwas dabei. Zu beziehen im Buchhandel oder auch auf amazon.de (Link auf Buch) 

Blogtipp: schaut doch mal bei http://www.pures-geniessen.com/  vorbei. Ein toller Blog, auf welchem noch viel mehr zum Thema glutenfreies Mehl zu finden ist. 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können.