Ursachen von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Sie achten auf Ihre Ernährung und einen ausgeglichenen Alltag? Sie trinken nur ab und zu ein Gläschen Wein? Und trotzdem haben Sie häufig Beschwerden nach einem Essen? Sie erleben Symptome wie Magen-Darm-Beschwerden, Herzklopfen, Kopfschmerzen oder Haut-Irritationen? Menschen reagieren empfindlich auf manche Lebensmittel. Aber wie entstehen eigentlich diese sogenannten Nahrungsmittelunverträglichkeiten?

Warum reagiert mein Körper auf manche Nahrungsmittel?

Eines unserer aktivsten und wichtigsten Organe ist der Darm. Der Darm kümmert sich darum, dass wir fit und energetisch unseren Alltag bestreiten können. In ihm spaltet sich unser Essen in die lebenserhaltenden Nährstoffe auf. Dabei werden diese mit großer Genauigkeit erkannt, eingestuft und schließlich an die Stellen im Körper geschickt, wo wir sie benötigen. Der Darm hat auch ein eigenes Alarmsystem: Dieses kommt beispielsweise zu tragen, wenn wir ein nicht mehr frisches Nahrungsmittel zu uns genommen haben. Dann erkennt der Darm, dass er die Nahrungsmittel nicht verdauen oder verwerten kann. Die Lebensmittel werden als „Fremdkörper“ erkannt und bekämpft. Die dadurch hervorgerufenen Symptome sind zum Beispiel Magen-Darm-Beschwerden, Herzklopfen oder Haut-Irritationen: Das Alarmsystems des Körpers wurde aktiviert.

Beschwerden trotz ausgewogener Ernährung – die Ursachen

Leider entscheidet nicht unser Kopf, was der beste Ernährungsplan für uns ist – sondern unser Darm. Er entscheidet, wie und ob, das, was wir ihm anbieten, verwertbar ist. Wie er das entscheidet, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Wenn im Körper beispielsweise ein Mangel eines bestimmten Enzyms vorliegt, können manche Lebensmittel nicht gespalten und verwertet werden. Manchmal führen wir dem Körper schlichtweg eine zu große Menge bestimmter Stoffe zu. Anfangs wird unser Körper noch versuchen, diese großen Mengen unter Kontrolle zu bekommen. Wenn sich die Zufuhr jedoch nicht verringert, kann der Darm eine Unverträglichkeit entwickeln, um den Körper vor den Stoffen zu schützen.

Was gilt alles als Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Allgemein sprechen wir von einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, wenn der Verzehr eines Nahrungsmittels Beschwerden auslöst. Der Körper kann aus verschiedenen Gründen auch eine Intoleranz gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln entwickeln. Die häufigsten dieser Intoleranzen sind Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz, Histaminintoleranz und Zöliakie (Unverträglichkeit von Gluten).

Mögliche Ursache der Beschwerden finden – mit dem ImuPro Test

Ihr Bauch ist ständig aufgebläht, Sie fühlen sich nach einer Mahlzeit schwach und erschöpft, der Schokopudding bringt ihr Herz zum Rasen – aber nicht im besten Sinne? Diese und andere Körperreaktionen können auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hindeuten. Wir haben gemeinsam mit Ärzten den ImuPro Test entwickelt, der Aufschluss darüber gibt, ob eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegt. Informieren Sie sich unverbindlich über den ImuPro Test. Gerne nennen wir Ihnen auch kostenfrei einen Arzt oder Heilpraktiker in Ihrer Nähe, bei dem Sie den Test durchführen können.

Gerne informieren wir Sie unverbindlich über unseren ImuPro Test.

Zum Kontaktformular.

Hinweis
Hinweise zu unserem komplementärmedizinischen Ansatz: Die oben dargestellten Zusammenhänge sind vereinfacht und erheben keinen Anspruch auf medizinwissenschaftliche Vollständigkeit. Sie sollen auch unsere Auffassung zu schulmedizinisch nicht bewiesenen Zusammenhängen und möglicherweise hilfreichen Untersuchungen prägnant darstellen. Beispielsweise sind sogenannte verzögerte Nahrungsmittelallergien wissenschaftlich umstritten und nicht im für die medizinische Wissenschaft erforderlichen Umfang durch randomisierte klinische Studien bewiesen. Maßnahmen auf Basis der Testergebnisse sollten immer vorab mit einem Arzt oder Heilpraktiker abgestimmt werden.

ImuPro-Test:

Informieren Sie sich unverbindlich über den ImuPro Test. Gerne nennen wir Ihnen auch kostenfrei einen Arzt oder Heilpraktiker in Ihrer Nähe, bei dem Sie den Test durchführen können.

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder rufen Sie uns direkt an: 06151 666 80 00