Verzögerte Nahrungsmittelallergie

verzögerte-nahrungsmittelallergie-image-1

Chronische Beschwerden und verzögerte Nahrungsmittelallergie

Chronische Beschwerden können eine Vielzahl an Ursachen aufweisen. Wichtig ist daher festzustellen, was die Ursache der Beschwerden ist. Eine Vermutung ist, dass chronische Beschwerden durch Entzündungsreaktionen zumindest befördert werden. Für solche Entzündungsreaktionen könnten auch Nahrungsmittel mit verantwortlich sein. Ein Hinweis darauf folgt aus einem erhöhten Spiegel von bestimmten Antikörpern (sog. IgG-Antikörper) folgen. Diese IgG-Antikörper sind labordiagnostisch nachweisbar. Die Vermeidung der auf diese Weise identifizierten Nahrungsmittel hat in der praktischen Anwendung bereits in zahlreichen Fällen Beschwerden gemindert. Verschiedene Studien unterstützen die Vermutung des Zusammenhangs zwischen Nahrungsmitteln und einzelnen chronischen Beschwerden sowie dem daraus folgenden therapeutischen Ansatz. Darauf baut das Konzept von ImuPro auf.

Wissenschaftlich belegt sind die zuvor geschilderten Zusammenhänge zwischen Nahrungsmittelaufnahme und der Beförderung chronischer Beschwerden jedoch noch nicht. Weitere Forschung ist nötig. Die Zusammenhänge sind außerdem in Wissenschaft und Schulmedizin umstritten. Das ImuPro-Konzept ist deswegen eine Methode der Komplementärmedizin. Voraussetzung für die Anwendung ist in jedem Fall die therapeutische Begleitung und die vorherige schulmedizinische Abklärung anderer Ursachen.

 

Mit dem ImuPro-Bluttest bietet CTL:

    • Auswertung von bis zu 270 Nahrungsmittel auf erhöhte IgG-Antikörper
    • Blutanalyse mit bewährtem ELISA-Laborverfahren
    • Ausführliche individuelle Befundunterlagen: invidueller Befund, Patientenleitfaden mit vielen Hintergrundinformationen, ein individuelles Rezeptbuch, abgestimmt auf den persönlichen Befund
    • kostenlose telefonische Ernährungsberatung für Patienten

 

Sie möchten mehr über den ImuPro-Bluttest erfahren, dann klicken sie hier und erhalten Sie detaillierte Informationen zum Test.

Sie haben Fragen zum ImuPro-Bluttest oder möchten Informationsmaterialien oder eine ImuPro Therapeutenliste anfordern? Hier geht’s zum Kontaktformular!

WEITERE