Grillen trotz Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Lecker Grillen trotz Unverträglichkeiten

Die Grillzeit für ist für alle da! Immer mehr Menschen stellen Nahrungsmittelunverträglichkeiten fest. Die Laktose-Unverträglichkeit ist Vielen mittlerweile ein Begriff. Es gibt aber auch noch andere Unverträglichkeiten: Histamin-Intoleranz, Fruktose-Unverträglichkeit, Reaktionen beim Verzehr von Gluten oder auch eine verzögerte Nahrungsmittelallergie.

Diese Unverträglichkeiten lassen den Körper auf unterschiedliche Arten reagieren. Die Symptome sind vielfältig: Übelkeit, Gelenkschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden oder Kopfschmerzen. Nicht immer ist es nur eine der genannten Unverträglichkeiten, es können auch mehrere Unverträglichkeiten nebeneinander vorliegen. Sind auch Sie oder Ihre Freunde von der einen oder anderen Unverträglichkeit betroffen? Wird es so auch für Sie schwieriger eine Grillparty für die große Runde zu organisieren?

Unterstützung durch unser Experten Team

Wir haben eine Reihe von „Frei von“ – Rezepten entwickelt. Alle Rezepte sind frei von: Gluten, Ei, Hefe, Kuhmilch, Soja und Nüssen und somit für die meisten Menschen gut verträglich. Weiter unten hier finden Sie ein „Frei von“-Rezept für Ihre nächste Grillparty.

Unverträglichkeiten können über den jeweils passenden Test überprüft werden, wobei unsere Testverfahren der Komplementärmedizin zuzuordnen sind Mit dem ImuPro Kombitest können 2 Unverträglichkeiten überprüft werden – verzögerte Nahrungsmittelallergie und Histamin-Intoleranz. Beide Allergien sind schulmedizinisch umstritten.

Mehr Informationen zum Thema ImuPro- Bluttest und Unverträglichkeiten erhalten Sie hier.

Unser Tipp bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten:

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

„Das Große Lexikon der Nahrungsmittel & Unverträglichkeiten“ beinhaltet Sofort-Checks zu den wichtigsten Nahrungsmittelunverträglichkeiten und für Betroffene ist es eine wertvolle Hilfe im Alltag.

Sie können das Lexikon auf Amazon oder im Buchhandel erwerben.

Grillen trotz Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Auch für Menschen mit Unverträglichkeiten: Dieses Rezept ist frei von Gluten, Ei, Hefe, Kuhmilch, Nüsse und Soja.

Exotischer Reis-Salat im Radicchiobett

  • 150 g Basmatireis
  • 300 g Putenbrustfilet, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 EL Sonnenblumen- oder Maisöl
  • 1 Babyananas, geschält, in kleine Würfel geschnitten
  • Saft von 1 Limette
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kleine, nicht zu reife Mango, in Würfel geschnitten
  • 1 Lauchzwiebel, in Ringe geschnitten
  • 10 kleine Radicchio Blätter als Salatschalen

Anleitung:

  1. Reis nach Anleitung kochen und kalt abbrausen.
  2. Putenwürfel in der Pfanne in etwas Öl braun anbraten, Ananas dazugeben und weiter braten bis das Fleisch gar ist. Mit dem Limettensaft ablöschen, salzen und pfeffern.
  3. In einer Schüssel den Reis mit den Mangowürfeln und den Lauchzwiebelringen mischen und das Fleisch und die Ananas unterheben. Evtl. noch etwas Öl, Salz und Pfeffer dazugeben.
  4. Salat in die Salatblätter verteilen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Leave a comment

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können.