Therapeutische Ansätze zur Regulierung der Botenstoffe

Eine gängige Methode zur Regulierung der Botenstoffe ist die Substitution mit synthetischen Hormonen. Darüber hinaus kommen bewährte komplementärmedizinische Therapiekonzepte zum Einsatz – mit wesentlich besserer Verträglichkeit und weniger Nebenwirkungen.

  • Stressmanagement
  • Ausgleich von Mikronährstoffen und Aminosäuren
  • Entgiftung
  • Verbesserung der Darmgesundheit
  • Regulierung des Säure-Basen-Haushalts
  • Hormonregulierung über:
    • Phytotherapeutika
    • Homöopathika
    • Bio-identische Hormone

So kann die natürliche Balance wiederhergestellt werden.

 

Hinweis
Der mögliche Einsatz der hier benannten Verfahren, Präparationen, der apotheken- und verschreibungspflichtigen Präparate sowie Dauer und Dosierung liegen prinzipiell im kompetenten Ermessen des behandelnden Therapeuten, nach Beurteilung aller Laboruntersuchungen, sowie Berücksichtigung der individuellen Patientensituation und stellen im Rahmen einer Therapie lediglich Orientierungshilfen dar. Insofern kann für die Effektivität dieser Orientierungshilfe keine Gewähr übernommen werden.

Hinweise zu Darreichung und Dosierung sowie Empfehlungen zu Kombination mit weiteren Produkten entnehmen Sie bitte den Herstellerangaben. Die genaue Dosierung liegt unter Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Körpergewicht und allgemeiner Disposition des Patienten im Ermessen des behandelnden Therapeuten.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können.